Wilhelm Landgraf von Hessen-Philippsthal (1726-1810)



Wilhelm Landgraf von Hessen-Philippsthal (1726-1810)


Inventar Nr.: 1875/1640 a
Bezeichnung: Wilhelm Landgraf von Hessen-Philippsthal (1726-1810)
Künstler: Gustav Altmöller (tätig etwa 1740 bis 1770)
Datierung: vor 1764
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 78 x 63,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

alter Bestand, Herkunft unbekannt

Beschriftungen: Beschriftung: bez. verso: Wilhelm Landgraff zu Hessen Philipsthal pinxit Altmüller


Katalogtext:
Das Bildnis folgt dem Schema des französischen Repräsentationsporträts, wie es an den deutschen Höfen in der Mitte des 18. Jahrhunderts verbreitet war. Wilhelm von Hessen-Philippsthal posiert vor einem rosa gefärbten Wolkenhimmel als Halbfigur mit leichter Körperwendung nach links, wobei er Kopf und Blick frontal auf den Betrachter richtet. In der Rechten hält er den Kommandostab. Er trägt einen dunkelblauen Justaucorps, der mit goldenen Blattranken bestickt ist, darunter den Küraß und ein weißes Hemd mit Spitzen. Über der linken Schulter liegt als Zeichen seines Ranges der hermelinbesetzte Purpurmantel.
Wilhelm von Hessen-Philippsthal (1726-1810) war seit 1754 Obristwachtmeister des Holländischen Kavallerieregiments des Prinzen Wilhelm von Pfalz-Birkenfeld, 1769 wurde er Generalmajor, 1774 Generalleutnant der Kavallerie, 1784 Kommandant zu Sas van Gent und von 1791 bis 1794 war er Gouverneur von Herzogenbusch. Im Oktober 1764 wurde er Ritter des Johanniterordens und 1770, als er den Titel des Landgrafen von Hessen-Philippsthal erhielt, wurde er in den Ritterstand des Hessischen Hausordens vom Goldenen Löwen erhoben. Da der Fürst auf Altmöllers Porträt keinerlei Orden trägt, dürfte es vor 1764 entstanden sein.

Knetsch 1928, S. 212, Nr. 11 (nur biograph. Angaben).



Letzte Aktualisierung: 05.09.2016


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum