Stillleben mit Obst und Distelfink



Stillleben mit Obst und Distelfink


Inventar Nr.: GK 682 (1875/795)
Bezeichnung: Stillleben mit Obst und Distelfink
Künstler: Johann Andreas Herrlein (1723 - 1796)
Datierung: 1760
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 38,3 x 60 cm (Bildmaß)
Umzug NG: 38,2 x 60,3 x 2,0 cm (Objektmaß)
Provenienz:

erworben 1816 im Zuge der Eingliederung Fuldas in das Kurfürstentum Hessen

1863 Schloss Bellevue

1877 Neue Gemäldegalerie

Beschriftungen: Beschriftung: u.l.: rote Nr.: 1879


Katalogtext:
Vor neutralem dunkelbraunem Grund ist eine bis zur Bildmitte nach hinten ansteigende Holztischplatte wiedergegeben, auf der ein einfaches Früchtestillleben arrangiert ist: ein Apfel, Pfirsiche und eine Birne, mehrere Pflaumen, Weintrauben und Aprikosen, rote Johannisbeeren, ein Stachelbeerzweig und ein Kürbis. Als belebende Staffage sitzt auf einem Zweig ein Distelfink mit zur Seite gewandtem Kopf, und ein Schmetterling fliegt von rechts heran. Das von vorne einfallende Licht beleuchtet schlaglichtartig den Apfel und die beiden Pfirsiche.
Die Zuschreibung an Herrlein galt lange als nicht gesichert. Durch die Signatur des Pendantbildnisses (1875/798) aber sind Zuschreibung und Datierung eindeutig. Anders als in den Fruchtstücken mit Genrefiguren (1875/796, 1875/797) folgt Herrlein hier nicht der italienischen, sondern der niederländischen und der Frankfurt-Hanauer Stilllebenmalerei des frühen 17. Jahrhunderts, die er bei seinen Besuchen in Frankfurt kennen gelernt haben dürfte. In ihrem strengen Bildaufbau und einfachen Arrangement vergleichbar sind etwa die exakt gemalten Früchtestillleben von den in der Mainregion tätigen Malern Isaak Soreau (1604 - nach 1645) und Peter Binoit (1590-1632).

Kat. Kassel 1830, S. 182, Nr. 1146; Kat. Kassel 1845, S. 86, Nr. 1146; Parthey 1863-64, Bd. 1, S. 579, Nr. 1; Kat. Kassel 1877, S. 79, Nr. 925; Kat. Kassel 1888, S. 375, Nr. 647; Kat. Kassel 1913, S. 29, Nr. 682; Kat. Kassel 1929, S. 35, Nr. 682; Kat. Kassel 1958, S. 72, Nr. 682; Bott 2001 (zu den Vorbildern).



Letzte Aktualisierung: 10.06.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum