Flusslandschaft



Flusslandschaft


Inventar Nr.: 1875/758
Bezeichnung: Flusslandschaft
Künstler: Franz Hochecker (1730 - 1782)
Datierung: um 1765/1775
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: Umzug NG: 103,5 x 139,5 x 7,5 cm (Objektmaß)
91 x 126,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

im 1816 begonnenen Inventar vermerkt »aus Hanau«

vermutlich im November 1786 nach Kassel gelangt


Katalogtext:
In einer weitläufigen Hügellandschaft verläuft ein Fluss. Im Mittelgrund der rechten Bildhälfte erheben sich mehrere Gehöfte, weitere Häuser liegen am gegenüberliegenden Ufer zwischen den Bäumen versteckt. Mehrere Ruderboote und fünf elegant gekleidete Städter mit Fernrohr und Sonnenschirm beleben als Staffagefiguren die Landschaftsszenerie.
In Anlehnung an Schüz d. Ä. und dessen Vorbild Hermann Saftleven d. J. (1609-1685) setzte Hochecker den Fluss als in die Tiefe führende Diagonale ins Bild. Mit den kulissenartig gestalteten Ufern und dem Repoussoirbaum am rechten Bildrand, der ähnlich in einer Ansicht Kassels von Schüz auftaucht (1875/677), verwendete er typische Motive seines Lehrers.
Um »Das Fuldatal bei Kassel«, wie der Titel des Gemäldes zeitweilig lautete, handelt es sich nicht. Vergleichbare Hochecker zugeschriebene ideale Flusslandschaften befinden sich in der Gemäldegalerie Aschaffenburg (Inv. Nr. 6538 u. 6541) und im Historischen Museum in Frankfurt am Main (Inv. Nr. B 6417).
Erbprinz Wilhelm besaß neben dieser zwei weitere, heute verschollene Landschaften von Hochecker (1875/756 u. 757).


Literatur:
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 705, S. 396.
  • Vom Rokoko zur Romantik. Kassel 1946, Kat.Nr. 44, S. 8.
  • Wedewer, Rolf; Jensen, Jens Christian [Hrsg.]: Die Idylle. Eine Bildform im Wandel. Köln 1986, S. 110.
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 68, S. 88.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum