Frauenbildnis



Frauenbildnis


Inventar Nr.: AZ 500, AZ 1183
Bezeichnung: Frauenbildnis
Künstler: Justus Juncker (1703 - 1767), Umkreis
Datierung: 1750er Jahre
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Holz
Maße: 31,5 x 26 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Umzug NG: 37,0 x 31,5 x 1,7 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Als Halbfigur im Dreiviertelprofil nach links gewandt sitzt eine Frau versonnen ins Leere blickend an einem Tisch mit Büchern, die Hände auf einem Lesepult übereinander gelegt. Im Zentrum stehen Gestik und Mimik, so dass es sich um ein Porträt und nicht um ein Genrebild handeln dürfte.
Auch wenn die Bücher auf dem Tisch nicht in der für Juncker typischen Art als Stillleben arrangiert sind und der Motivreichtum erzählerischer Details zurückgenommen ist, dürfte das Porträt aus seinem Umkreis stammen. Die Farbgebung, der neutrale dunkelbraune Grund, die rote Tischdecke mit gold-blauen Ornamenten und die Kleidung passen zu Junckers Malstil. Die Lesende ist der Bauersfrau auf Junckers signiertem Gemälde »Waschende Frau« von 1760 nicht unverwandt (Dessau, Anhaltische Gemäldegalerie, Inv. Nr. 150).

AK Frankfurt 2002, S. 210f. (zu Junckers »Waschender Frau«).



Letzte Aktualisierung: 26.01.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum