Marie Friederike Fürstin von Anhalt-Bernburg



Marie Friederike Fürstin von Anhalt-Bernburg


Inventar Nr.: 1875/936
Bezeichnung: Marie Friederike Fürstin von Anhalt-Bernburg
Künstler: Karl Christian Kehrer (1755 - 1833)
Datierung: um 1794/1796
Geogr. Bezug: Ballenstedt
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: 69 x 52 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Provenienz:

erworben vor 1816

1827 Schloss Wabern

Beschriftungen: Beschriftung: u.l.: P 282.


Katalogtext:
Wie im Pendantbildnis des Ehegatten (1875/935) ist auch Marie Friederike von Anhalt-Bernburg (1768-1839) als Halbfigur vor neutralem dunkelbraunem Grund porträtiert. Die Fürstin erscheint in einem weißen hochtaillierten Seidenkleid mit tief ausgeschnittenem Dekolleté, halblangen Ärmeln und einem hellblauen Gürtel, wie es Mitte der 1790er Jahre Mode war. Ihr dunkelbraunes gelocktes Haar fällt »à l’anglaise« auf die Schultern.
Marie Friederike war die älteste Tochter von Wilhelm IX. von Hessen-Kassel. Im November 1794 heiratete sie Alexius Erbprinz von Anhalt-Bernburg (1767-1834). Im April des darauf folgenden Jahres zogen die Eheleute nach Ballenstedt, in die Residenz der Fürsten von Anhalt-Bernburg.
Der Kasseler Hofmaler Wilhelm Böttner (1752-1805) hat die Prinzessin zusammen mit ihrer Schwester zweimal porträtiert, im Jahr 1793 und um 1798 (Eichenzell, Hessische Hausstiftung, Museum Schloss Fasanerie, Inv. Nr. FAS B 25 u. AZ 195). Frisur und Kleidungsstil legen nahe, dass Kehrers Porträt vor Böttners zweitem Bildnis entstanden sein dürfte. Denkbare Anlässe der Pendantbildnisse sind die Hochzeit von 1794 oder die Ernennung des Erbprinzen zum Fürsten im April 1796.


Literatur:
  • Knetsch, Carl: Das Haus Brabant.Genealogie der Herzöge von Brabant und der Landgrafen von Hessen. Darmstadt 1928, Kat.Nr. 34, S. 150.
  • Wir Wilhelm von Gottes Gnaden. Die Lebenserinnerungen Kurfürst Wilhelms I. von Hessen 1743-1821. Frankfurt/New York 1996, S. 295.
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 80, S. 102.

Siehe auch:


  1. 1875/935: Alexius Friedrich Christian Fürst von Anhalt-Bernburg


Letzte Aktualisierung: 08.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum