Josias II. Graf von Waldeck-Bergheim



Josias II. Graf von Waldeck-Bergheim


Inventar Nr.: 1875/1558
Bezeichnung: Josias II. Graf von Waldeck-Bergheim
Künstler: Christian Wilhelm Tischbein (1751 - 1824)
Datierung: um 1774/1775
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 93 x 76 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1972 als Geschenk von Greta Gräfin von Waldeck-Bergheim


Katalogtext:
Als Halbfigur vor neutralem dunklem Grund, den Oberkörper leicht nach rechts gewandt, blickt Josias II. Wilhelm Leopold Graf von Waldeck (1733-1788) in Richtung des Betrachters. Dem zeitgenössischen Modestil entsprechend, trägt er eine Weste mit floralen Stickereien, ein weißes Spitzenjabot und einen dunklen Rock.
Das Bildnis des Grafen, der in Bergheim im Kreis Waldeck ansässig war, entstand vermutlich um 1774/75, als sich Christian Wilhelm Tischbein in Arolsen und Korbach aufhielt. Man darf annehmen, dass zu dem Gemälde ein Pendantbildnis der Ehefrau Christine Wilhelmine geb. Gräfin von Ysenburg-Büdingen (1756-1826) gehörte, die Graf von Waldeck 1772 geheiratet hatte.
(S. Heraeus, 2003)


Literatur:
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 157, S. 180.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum