Porträt eines unbekannten Herrn



Porträt eines unbekannten Herrn


Inventar Nr.: AZ 1089
Bezeichnung: Porträt eines unbekannten Herrn
Künstler: Johann Friedrich August Tischbein (1750 - 1812)
Datierung: 1791
Geogr. Bezug: Amsterdam
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: 76,5 x 64,2 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Umzug NG: 84,4 x 72,3 x 6,4 cm (Objektmaß)
Provenienz:

erworben 1949 von Frau Wiegel, Kassel

1936 Auktionshaus Lempertz, Köln

Firma Salomon, Dresden (1936 Liquidation)

Beschriftungen: Signatur: bez. u.r.: Tischbein p. 1791.


Katalogtext:
Wahrscheinlich sind das Halbfigurenbildnis und sein Gegenstück (AZ 1088) in Amsterdam entstanden, wohin Tischbein im Frühjahr 1791 mit seiner Frau gereist war und wo er drei Jahre lang, bis zum November 1794, blieb. Nachdem sich der Maler in den Jahren zuvor mehrfach in Den Haag aufgehalten hatte und Aufträge des erbstatthalterlichen Hofes ihm den Ruf eines ebenso eleganten wie treffsicheren Porträtmalers eingebracht hatten, setzte er nun seine Hoffnungen auf die Handelsstadt Amsterdam.
Die hohe Nachfrage nach seinen Bildnissen führte zu einer gewissen Typisierung. In Tischbeins Werk dieser Jahre finden sich zahlreiche Porträts von Amsterdamer Bürgern, die alle – in etwa gleichem Format – demselben Typus folgen: der Halbfigur ohne Hände und im leichten Dreiviertelprofil vor neutralem dunklem Grund, der zur Linken der Figur etwas aufgehellt ist. Das Licht fällt stets von links oben ein. Auch im Kleidungsstil unterscheiden sich die Dargestellten kaum. Während die Männer in dunklem Rock mit Weste und weißer Halsbinde dargestellt sind, tragen die Frauen zumeist den Caraco, die seit den 1770er Jahren vom Bürgertum bevorzugte kurze Jacke mit angesetzten Schößchen, und ein Brusttuch darüber.


Literatur:
  • Von den Erwerbungen der letzten Jahre. Kassel 1955, Kat.Nr. 572.
  • Katalog der Städtischen Kunstsammlungen. Kassel 1965, Kat.Nr. 2, S. 601.
  • Tischbein, een reizend portrettist in Nederland. Utrecht 1987, Kat.Nr. 58-62, S. 68.
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 164, S. 188.


Letzte Aktualisierung: 14.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum