Porträt einer unbekannten Dame



Porträt einer unbekannten Dame


Inventar Nr.: AZ 1088
Bezeichnung: Porträt einer unbekannten Dame
Künstler: Johann Friedrich August Tischbein (1750 - 1812)
Datierung: 1791
Geogr. Bezug: Amsterdam
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: 76,4 x 64,3 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Umzug NG: 85,0 x 71,8 x 7,5 cm (Objektmaß)
Provenienz:

erworben 1949 von Frau Wiegel, Kassel

1936 Auktionshaus Lempertz, Köln

Firma Salomon, Dresden (1936 Liquidation)

Beschriftungen: Signatur: bez. u.l.: Tischbein p: 1791.


Katalogtext:
Das Brustbild, bei dem es sich um das Pendant zum Porträt des Ehegatten (AZ 1089) handelt, stellt wohl eine Frau des Amsterdamer Bürgertums dar. In der zeitgenössischen Mode gekleidet, trägt sie ein weißes Brusttuch, das Fichu, dessen Bordüre mit floralen Motiven offenbar dem gerade aktuellen Modetrend entsprach. Im »Journal des Luxus und der Moden« findet sich im April 1791 die Bemerkung: »Gemahlte Bordüren auf Flor-Röcken und Halstüchern sind jetzt von neuester Mode« (Bd. 6, S. 230).
Mit dem Typus des Ehepaarbildes in Form von Pendantbildnissen, deren Personen sich einander zuwenden, griff Tischbein eine weit verbreitete Bildnistradition auf, die sich bis ins 15. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt.

Auktionskat. Lempertz, Köln 5.11.1936, Nr. 125; AK Kassel 1955, Nr. 573; Kat. Kassel 1965, S. 601, Nr. 1; Hinz 1974, S. 139-147 (zum Bildtypus).



Letzte Aktualisierung: 13.01.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum