Carolina Wilhelmina Freiin von Reischach zum Reichenstein



Carolina Wilhelmina Freiin von Reischach zum Reichenstein


Inventar Nr.: LM 1935/210
Bezeichnung: Carolina Wilhelmina Freiin von Reischach zum Reichenstein
Künstler: Georg Karl Samuel Urlaub (1749 - 1811)
Datierung: 1783
Geogr. Bezug: Hanau
Material / Technik: Leinwand
Maße: 38,6 x 32,3 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1935 als Vermächtnis von Frau Maria Horstmann, Berlin

Beschriftungen: Signatur: bez. u.l.: G: Carl Urlaub. Fecit ao.17.. (unleserlich)
Beschriftung: verso: Caroline Reyschach gemalt 1783


Katalogtext:
In der für Damenbildnisse des ausgehenden 18. Jahrhunderts geläufigen Pose, wie sie auch in Porträts von Anton Graff, Friedrich August Tischbein (1875/1216) und Wilhelm Böttner (1875/1625) auftaucht, sitzt Carolina Wilhelmina Freiin von Reischach zum Reichenstein (1740-1804) auf einem blauen Fauteuil seitlich an einem Tisch, auf den sie ihre Hände und den Muff gelegt hat. Der Mantelet aus glänzend weißer Seide mit dem dunkelbraunen Pelzbesatz und der leuchtendrote Reifrock des Kleides verweisen auf ihren gesellschaftlichen Status als Hofdame. Carolina Wilhelmina war fürstlich Nassau-Usingen'sche Hofdame zu Biebrich und landgräflich Hessen-Kasselsche Hofdame der Erbprinzessin in Hanau. Verheiratet war sie mit Johann Adolph Prinz zu Nassau-Usingen (1740-1793), königlich-preußischer Generalleutnant.

Freiherrlich Gayling von Altheim'sches Gesamtarchiv Schloss Ebnet, Freiburg/Breisgau; Der neue Gotha, Bd. 127, Freiherrliche Häuser, Bd. 22, 2002, S. 161f.



Letzte Aktualisierung: 03.04.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum