(ohne Abbildung)


Der Weißensteinflügel von Westen (Kopie)


Inventar Nr.: LM 1930/25
Bezeichnung: Der Weißensteinflügel von Westen (Kopie)
Künstler: Johann Heinrich d. Ä. Tischbein (1722 - 1789), Kopie nach
Datierung: nach 1791
Geogr. Bezug: Kassel
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: Umzug NG: 38,5 x 48,4 x 2,2 cm (Objektmaß)
38,4 x 48,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1930 als Geschenk von Frau Uslar, Kassel

Beschriftungen: Beschriftung: verso auf dem Keilrahmen altes Schild: 858; Klebezettel: N°. 5 Oelbild vom Weissenstein. Gemalt v. Professor W. Lotz. ca. 1770.


Katalogtext:
Es handelt sich um eine Kopie nach der »Ansicht des Schlosses Weißenstein von Westen« (MHK, Weißensteinflügel, Inv. Nr. 1.1.102), die Johann Heinrich Tischbein d. Ä. im Jahr 1786 zusammen mit drei weiteren Ansichten des Schlossparks gemalt hat. Nachstiche von Tischbeins Gemäldeserie lagen seit 1787 vom Hofkupferstecher Gotthelf Wilhelm Weise vor.
Dargestellt ist von Westen her der Südflügel des Schlosses mit einem Teil des Parks, der Roseninsel und des Lac. Der Kopist hat sich recht genau an Tischbeins Vorlage gehalten. Anders als dieser hat er aber den Schlossflügel nicht in seiner projektierten Form, wie er 1786 geplant war, wiedergegeben, sondern so, wie er 1791 nach den Plänen von Simon Louis du Ry und Heinrich Christoph Jussow vollendet worden ist. Unter den Staffagefiguren, die zur Belebung der Szenerie dienen, erscheint in der unteren rechten Bildecke auch nicht Tischbein als zeichnender Künstler, sondern ein anderer Maler, wohl der Kopist selbst. Laut einem alten Klebezettel auf dem Keilrahmen soll die Kopie von »Professor W. Lotz« stammen. Dieser lässt sich aber nicht nachweisen.


Literatur:
  • Schmidt, Ulrich [Hrsg.]: Der Schloßpark Wilhelmshöhe in Ansichten der Romantik. Kassel 1993, Kat.Nr. 14, S. 114.
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 269, S. 310.


Letzte Aktualisierung: 07.12.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum