(ohne Abbildung)


Eine Frau von Rohden


Inventar Nr.: AZ 1982/4
Bezeichnung: Eine Frau von Rohden
Künstler: Johann Heinrich d. Ä. Tischbein (1722 - 1789), Maler/in, Schule
Dargestellt: Frau von Rohden (1. H. 18. Jh.)
Datierung: um 1785/1790
Geogr. Bezug: Kassel
Material / Technik: Leinwand
Maße: 53 x 43,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1982 von Gisela Hauptmann, Kassel, einer Nachfahrin der Familie von Rohden

Beschriftungen: Beschriftung allg.: verso (von fremder Hand): Frau von Rohden


Katalogtext:
Zu dem Bildnis – laut alter Aufschrift ein Mitglied der Familie von Rohden – ist das Pendant des Ehemannes erhalten (AZ 1982/3), der ebenfalls im Brustbild vor neutralem dunklem Grund erscheint. Der Kleidungsstil, die weiße, rüschenbesetzte Haube mit Schleife und der graue Mantel mit Fellbesatz, legt eine Datierung um 1785/90 nahe. Ganz ähnlich ist etwa Marie Madeleine Platzmann in einem Bildnis von Anton Graff gekleidet (1875/1446).
(S. Heraeus, 2003)


Literatur:
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 294, S. 322.


Letzte Aktualisierung: 08.10.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum