Jakob ringt mit dem Engel



Jakob ringt mit dem Engel


Inventar Nr.: 1875/906
Bezeichnung: Jakob ringt mit dem Engel
Künstler: Emanuel Johann Karl Wohlhaupter (1683 - 1756), Umkreis
Datierung: um 1750
Geogr. Bezug: Fulda
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: 36,6 x 33 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1816 im Zuge der Eingliederung Fuldas in das Kurfürstentum Hessen

Beschriftungen: Beschriftung allg.: u.l. rote Nr.: 2073; verso altes Klebeschild: N. I. Nro. 906


Katalogtext:
Als Jakob mit Frauen, Kindern und Herden in der Nähe des Flusses Jabbok war, tauchte des Nachts der Engel des Herrn auf, warf sich auf ihn und rang schweigend mit ihm. Als der Tag anbrach, war Jakob erst bereit, den Kampf zu beenden, wenn er gesegnet würde. Der Engel willigte ein und gab ihm den Namen Israel (Gen 32, 24-29).
Jakob, in leuchtendrotem Gewand, den Kopf in scharfem Profil nach links gewandt, hat seinen linken Arm um die Schulter des Engels gelegt, der mit großen ausgebreiteten Flügeln und einem langen wehenden Gewand ihm gegenüber steht und seinerseits versucht, seinen Widersacher zurückzustoßen. Der Kampf ist heftig und wird als ernsthafte körperliche Auseinandersetzung geschildert. Er findet in einer nächtlichen Landschaft statt, in der nur wenige Details vom Geschehen ablenken. Links im Vordergrund liegen Jakobs Mantel und Stock. Im Hintergrund sind der Fluss und die Karawane von Jakobs Familie schemenhaft zu erahnen. Am wolkenverhangenen Nachthimmel leuchtet der Vollmond, dessen goldenes Licht auf die kämpfenden Figuren fällt.
(S. Heraeus, 2003)


Literatur:
  • Heraeus, Stefanie [Bearb.]; Eissenhauer, Michael [Hrsg.]: Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel. Kassel [u.a.] 2003, Kat.Nr. 342, S. 359.


Letzte Aktualisierung: 01.10.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum