Charlotte Prinzessin von Hessen-Kassel (1725-1782)



Charlotte Prinzessin von Hessen-Kassel (1725-1782)


Inventar Nr.: 1875/1517
Bezeichnung: Charlotte Prinzessin von Hessen-Kassel (1725-1782)
Künstler: unbekannt, Maler/in
Dargestellt: Christine Charlotte von Hessen-Kassel (1725 - 1782)
Datierung: um 1755
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Leinwand
Maße: 75,5 x 62,5 cm (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1972 aus dem Nachlass von Otto Kämpfer, Kassel

Beschriftungen:


Katalogtext:
Charlotte Prinzessin von Hessen-Kassel war die zweite Tochter des Landgrafen Maximilian von Hessen, dem jüngeren Bruder Wilhelms VIII. und seiner Gemahlin Charlotte Landgräfin zu Hessen-Darmstadt. Nach der Trennung ihres Vetters, Landgraf Friedrich II. von seiner Frau Maria 1754 bis zu seiner zweiten Ehe mit Philippine von Brandenburg-Schwedt 1772 galt sie als die erste Dame am hessischen Hof. 1765 trat sie in das Stift Herford ein, wo sie bis 1779 Koadjutorin war.



Letzte Aktualisierung: 09.11.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum