|<<   <<<<   294 / 419   >>>>   >>|



(ohne Abbildung)


Marie Friederike Herzogin von Anhalt-Bernburg (1768-1839)


Inventar Nr.: LM 1934/4
Bezeichnung: Marie Friederike Herzogin von Anhalt-Bernburg (1768-1839)
Künstler: unbekannt, Maler/in
Marie Friederike Prinzessin von Hessen-Kassel (1768 - 1839)
Datierung: um 1795
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Papier
Maße: 47,5 x 35,5 cm (ovaler Spiegel) (Bildmaß)
Provenienz:

erworben 1934 von Freiherr von Gregory, Schönberg bei Kronberg im Taunus


Katalogtext:
Friederike war die älteste Tochter des Landgrafen Wilhelm IX. und seiner Frau Karoline geb. Prinzessin von Dänemark. Sie heiratete 1794 den Erbprinzen Alexius Friedrich Christian von Anhalt-Bernburg. Friedrike liebte es, allein zu verreisen und war eine der ersten Alpinistinnen, die das Montblanc-Massiv bestieg. Nach einer weiteren Reise nach Italien reichte ihr Mann 1817 die Scheidung ein. Ein weiterer Schlag war der Tod ihrer Mutter 1820. Sie litt seitdem unter großen psychischen Problemen, weshalb ihr Vater sie im Schloss Wabern einsperren ließ. Nach dessen Tod gewann sie ihre Freiheit wieder und zog nach Bonn, wo sie ein geselliges, aber auch kostspieliges Leben führte. Ihr Bruder Kurfürst Wilhelm II. zwang sie, nach Hessen zurückzukehren und in Hanau zu leben. Psychisch am Ende, starb sie 1839 in Hanau.



Letzte Aktualisierung: 17.02.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum